Namensfindung einer deutschen Amateur-Darstellerin

Namensfindung für Hot and More auf dem Weg in die Erotikbranche

Seit vielen Jahren bewege ich mich in der Erotikbranche, der Welt der Amateur-Pornostars, seit nunmehr 4 Jahren auch aktiv mit Hot and More. Ein Blog soll informieren, aber gelegentlich auch zum Nachdenken anregen! Daher glaube ich das Thema „ Namensfindung einer deutschen Amateur-Darstellerin “ ist durchaus ein unterhaltsames Kapitel. Auch ich stand vor nunmehr fast 5 Jahren, vor der schwierigen Aufgabe, einen passenden einprägsamen Namen zu finden! Eine Amateur-Darstellerin, Künstlerin wie auch der Name für ein Projekt „ Brand / Label “ ist nicht einfach nur so ein Name. Dieser Name ist einfach gesagt, die Visitenkarte, der jeweiligen Person, wie auch Aushängeschild. Darum lieber etwas länger überlegen, als ein Name, der nicht zum Konzept oder zur Person passt! Ein Name kann entscheiden, wie sich ein Label oder Marke, entwickelt! Daher glaube ich, dass wir mit Hot and More, eine gute Wahl beim Namen getroffen haben. Einfach, geheimnisvoll, einprägsam und vielsagend!

Wir haben uns für den Namen Hot and More entschieden, weil wir Hot sind, aber nicht nur auf einen Bereich festgelegt werden wollten, um uns zu erweitern! Wenige Wochen nach der Gründung stellte sich heraus, dass der Name und das Konzept, wie eine Bombe eingeschlagen sind. Dieses war nur der Grundstein zu einem innovativen kreativen Label war! Basis ist erotische Fotografie, dazu kam Ende April 2015 der Blog. Unser Blog das sind News rund um Amateur-Pornostars und Erotik! Schon seit Januar 2013 ist der Award zur Miss Hot and More ein grundlegender Bestandteil unseres noch jungen Labels. Wir selber zählen uns zum Bereich der Erotikbranche, aber wir legen Wert auf Erotik mit Niveau, wie auch auf Werte und Harmonie. Zwar sind wir anders als die Masse, aber wir sind schließlich auch Hot and More, nicht irgendwer oder irgendwas! Erotik bzw. Erotikbranche und Niveau oder Stil, muss nicht grundsätzlich, gegensätzlich sein!

Bedeutung von Künstler- u. Markennamen eines Amateur-Pornostars

Der Künstlername ist mehr denn je der Schlüssel zum Erfolg gerade in der Zeit von Social-Media. Er sollte daher auch Hand und Fuß haben! Der falsche Name verschließt Ihr oder Ihm schnell die Türen zu den ganz großen Produktionen. Selbst die Stars der 90er Jahre haben diesen mit sehr viel Bedacht ausgesucht. Man stelle sich mal vor, Mia Magma aka. Mia Julia, hätte sich damals Sexxstute oder auch Nachbarsfötzchen genannt!!?? Dann hätte Mia Julia sicher nicht diesen Weg der Karriere bestritten. Auch hätte sie sicher keinerlei internationale Produktionen für sich gewinnen können. Das Aussehen einer Amateur-Darstellerin ist im Jahre 2017 nicht mehr das alleinige Argument gebucht zu werden! Dafür ist die Amateur-Pornostar Merry4Fun!Auswahl einfach zu groß und vor allem ist die Konkurrenz aus Osteuropa einfach nur bärenstark. Die Stars der Erotikbranche wie Gina Wild, Dolly Buster, Teresa Orlowski, Vivian Schmitt oder Conny Dachs haben daher einprägsame und gezielt internationale Namen gewählt!

Ich frage mich oft, warum eine Amateur-Darstellerin bei der Wahl ihres Künstlernamens, so unkreativ oder auch naiv sind!! Die Damen der Erotik- u. Porno-Branche werden von Jahr zu Jahr jünger beim Einstieg ins Business. Die Mehrheit der Einsteigerinnen im Alter von 18 bis 20 Jahren, zudem ohne jegliche Ausbildung. Vielen merkt man ihre Naivität nach wenigen Sätzen an. Ist es der Glaube vom schnellen Geld? Das kann es eigentlich nicht sein, denn der osteuropäische Markt, lässt auch die Gagen in den Keller fallen. Oft sind es aber auch die „ Partner “ oder „ Ehemänner “ der „ ledigen “ Damen, die die Zügel, in der Hand halten. Wenn man den Weg in die Erotikbranche wählt, sollte man diesen auch sehr sorgfältig planen, denn der Weg zurück in einen bürgerlichen Beruf ist fast unmöglich! Eine erfolgreiche Karriere als Amateur-Darstellerin erleichtert ein kreativer Name! Namensfindung einer deutschen Amateur-Darstellerin Basis zum Erfolg!

Warum sind junge Darstellerinnen und Cam-Girls so unkreativ?

Die Namen vieler Amateur-Darstellerinnen oder auch Webcam-Girl bringt einen schon oft zum Schmunzeln oder auch zum Lachen! Da gibt es dann so richtig kreative Künstlernamen wie z. B. Blondienchen, machtfertig, Dicketittenschlampe, DaddysLuder, fickfreundinnen oder aber die Kleine-Pflaume! Dann gibt es Darstellerinnen, die innerhalb von 12 Monaten, sage und schreibe 3 Künstlernamen verschleißen, von Tinka Belle bis zu aktuell Stella-Latoya. Aber auch bei den Übersetzungen kommt man sehr ins schmunzeln. Da wären z. B. Cox = Steuermann, Clay = Lehm, Cherry = Kirsche, Bang = Knall, Haze = Dunst oder Bane = Fluch! Nur bei My-Dirty-Hobby.Com gibt es 1000 mal Hot, Red und Wet, gefolgt Amateur-Pornostar - AnnyAuroravon 932mal Dirty, 829mal Sweet und 616mal Luder. Da merkt man schon wie ideenlos man an die Suche des individuellen Künstlernamen ran geht. Dann ist es schon wie ein Licht am Ende des Tunnels, wenn es kreative Namen wie JackyLawless, Lana-Giselle, Merry4Fun, Taylor-Burton oder AnnyAurora gibt!

Namensfindung einer deutschen Amateur-Darstellerin in der Erotikbranche hat daher oft nichts mit Kreativität oder gar Recherche im Internet zu tun! Bei vielen übernimmt dieses daher auch der „ Manager “, der aber meistens eher Mann, Partner oder Freund ist. Viele Männer gerade im Bereich der Erotikbranche, sind noch einfacher gestrickt, als die Amateur-Darstellerin selber. Männer gehen da eher unstrukturiert heran, ist ein professionelles Management im Spiel, sind oft auch die Namen kreativ. Aber geht die Zusammenarbeit mit dem Management in die Brüche, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auch die Rechte für den Namen weg sind. In Zeitalter von Social-Media spielen auch immer Dinge wie Selbstvermarktung sehr wichtig. Wenn man sich die Künstlernamen der männlichen Darsteller anschaut, sind diese doch sehr oft, um ein vielfaches kreativer. Man nehme da nur Namen wie Jean Pallett, Conny Dachs, Freddy Dalton, Dieter von Stein, Steve Holmes, Ronny Rosetti oder Aaron van Damage!

Was lehrt uns die Namensfindung einer Amateur-Darstellerin

Es lehrt uns in jedem Fall, dass je kreativer Frau bei der Namensfindung ist, auch die Möglichkeit des Erfolges steigt! Namen die unkreativ, teilweise ebenso niveaulos sind, verlaufen sich in der Masse der vielen 1000 Amateur-Darstellerinnen und Webcam-Girls, wie die Nadel in diesem berühmten Heuhaufen. Die Namen die in der oberen Liga spielen, bei Labels wie Beate Uhse, Magmafilm, Privat oder Porndoe Premium drehen, sind Damen, die sich von der Masse absetzen! Die reifen Früchte hängen weit oben im Baum, um diese zu pflücken, bedarf es eines kreativen Namens, wie auch guten Konzept und Planung, zur Etablierung des eigenen Brands. Auch wenn es keine Stars mehr wie in den 90er Jahren gibt, spielen Namen wie LenaNitro, Tight-Tini, Lilli Vanilli, Kitty-Core, und auch Lana Vegas und Lara-CumKitten in Liga 1 die Hauptrollen! Wer weiß heute, wer morgen, in dieser Liga den Durchbruch zum Superstar einer Amateur-Darstellerin erklimmt! Wir sind also gespannt!!

Wie auch schon bei Aschenputtel heiß es „ Die guten ins Töpfchen und die schlechten ins Kröpfchen “. Das soll nichts anderes heißen, dass man auch als Amateur-Darstellerin in der Erotikbranche, international durchstarten kann. Dafür ist die Namensfindung einer deutschen Amateur-Darstellerin, schon eine große Hilfe, um über den Grenzen der Republik gebucht zu werden. Ein gewisses Niveau sollte dafür auch gegeben sein, denn es reicht nicht, sich nur mit Beine breit im Social-Media, zu präsentieren! Denn früher oder später trennt sich die Spreu vom Weizen. Bis an die Spitze der ersten Liga, ist es ein weiter Weg, noch härter ist der Weg sich dort langfristig zu etablieren. Frau benötigt dafür dieselbe Standfestigkeit, wie die männlichen Darsteller, am Set! Aber Frau kann es schaffen, sich als Person in der Erotikbranche, zur Marke mit einer zählbaren Selbstvermarktung, in die Tops zu hieven. Hot and More wünscht dabei allen Ladies ganz viel Erfolg!

Eure Meinung ist gefragt liebe Fans von hot and more

Ich finde die „ Namensfindung einer deutschen Amateur-Darstellerin “ ist ein schon mehr als nur ein interessantes Thema! Jetzt ist aber eure Meinung als Leser meines Blogs und Liebhaber der Erotik mit Niveau gefragt. Sicher habt ihr eure eigene Meinung zu diesem Thema!! Wer ist deine Lieblings Amateur-Darstellerin? Oder welchen Namen welcher Amateur-Darstellerin findest Du besonders spooky und verrückt?? Also meine lieben nun haut mal in die Tasten und schreibt mir eure ganz persönliche Meinung dazu! Mich interessiert es nämlich sehr, wie andere, zu diesem Thema stehen. Also 3-2-1 in die Tasten gehauen…..über euren Daumen hoch würde ich mich natürlich auch sehr freuen. Denn nur mit euch meinen lieben Fans und Lesern, lebt unser Blog von Hot and More, wir geben euch exklusiven Mehrwert aus der Erotikbranche! Informationen mit Recherche, von den geilsten Amateur-Pornostars und Amateur-Darstellerin, der Erotikbranche. In diesem Sinne ein geiles und erlebnisreiches Wochenende meine lieben Girlz`n Boyz.

Bildquellen:

Titelbild: Lara-CumKitten, Kitty-Core und Tight-Tini
Foto 1:
Merry4Fun
Foto 2:
AnnyAurora
Foto 3: Tight-Tini

3 Antworten

  1. Christina

    Schöner Beitrag. Wie wäre auch einer mit ein paar kleinen Tipps, wäre sicherlich auch interessant.
    Grundsätzlich ist es wirklich schwer einen passenden Namen zu finden, zumal er auch wirklich nicht zu schwer zu schreiben sein, damit auch leicht findbar ist.

    Zum Beispiel finde ich persönlich es auch Blödsinn, sich bei jedem Portal anders zu nennen. So wird man doch von Fans, die vor allem auf verschiedenen Portalen zeitgleich unterwegs sind, gar nicht gefunden und das wäre sehr schade.

    Namen wie CaraCum und Katja Lakatos (beide ja leider nicht mehr aktiv) finde ich besonders schön. AnnyAurora ist wiederrum manchmal schwer zu schreiben, da müsste man dann als Darstellerin darauf achten, auch wirklich auf seinen eigenen Seiten auch auf verschiedene Schreibweisen zu optimieren, damit die User nicht an einem “vorbeirennen”. Stripmaus oder SexyGirl finde ich sehr unpassend, da man sich schwer von der Masse abhebt.

    Grundsätzlich gesehen ist es aber wirklich eine schwere Entscheidung, da, wie Du schon schreibst, oft die Männer der Damen die Namen aussuchen und nicht wirklich nachdenken, dass sie ja auch ein Ziel vor Augen haben. Und sich dann umbenennen ist wirklich schwer.

    Schön finde ich immer, wenn man sich ein Konzept sucht, beispielsweise einen bestimmten Kleidungsstil zu finden, und daraufhin zu agieren und dieses Konzept strickt beibehalten. Wieso sonst färbt sich Daniela Katzenberger die Haare nicht um? Weil sie unter blonden Haaren bekannt ist und sie weiß, was Veränderungen mit sich bringt. Tamara Milano macht es beispielsweise gut vor. Sie hält ihren Stil strickt und weicht nicht ab. So bindet man seine Fans so stark an sich. Nicht in 100 Richtungen ausweichen, in der Hoffnung, noch mehr abzugreifen, aber dann doch nur verlieren.

    Gratulation an euch, euer Name ist gut zu merken und lässt euch alle Türen offen, Punktlandung Thomas!

    Ups… so viel wollte ich gar nicht schreiben. Guter Beitrag allemal!

  2. Hubert

    oh da hat sich aber jemand ein eigentor geschossen…. mädls die deinen blog am leben erhalten als unkreativ zu bezeichnen ist sowas von unprofessionell

  3. Inka Bärlin

    Wieder toll angeliefert Thomas! Gelungener Artikel, bei einigen Übersetzungen hätt ich mir fast in Schlüpper gepullert 😛 hihi 😉 weiter so Schatzi

Einen Kommentar schreiben