hot and more mit Susi in Kölle

Wie schnell doch die Zeit vergeht, erst kommt es einem wie eine Ewigkeit vor, dann vergeht die Zeit wie im Fluge! Die Planungen im Vorfeld liefen reibungslos und wie geschmiert und bis ins Detail ausgearbeitet. Für mich war dieses Treffen von Anfang an etwas ganz besonderes, denn ein 4tägiges Treffen dieser Art, hatte ich in der Form noch nie erleben dürfen. Wer mich ein wenig kennt, der weiß, dass mir die Chemie und Harmonie beim Shooting und in der Zusammenarbeit sehr wichtig ist! Im Vorfeld hat es aber auch schon das eine oder andere Telefonat gegeben, bei denen wir relativ schnell auch die gegenseitige Sympathie festgestellt haben. Aus dieser gemeinsamen Sympathie haben wir uns zu einem Treffen….welches eine Mischung aus geschäftlich und privat war entschieden! Der private Part beschränkte sich aber auch ganz klar auf professionelle Distanz!

Darum hieß es dann am Donnerstag rechtzeitig mit dem Auto über den Highway Richtung Köln zu rauschen 😉 Mann weiß ja was auf dem Leverkusener Kreuz und bzgl. der gesperrten Rheinbrücken in und um Köln herum los ist! Pünktlich 30 Minuten vor Ankunft des ICEs 826 auch München, war ich dann auch am Bahnsteig. Und als wenn ich es geahnt hätte…..wer hatte Verspätung!!?? Natürlich die Deutsche Bundesbahn 😛 Also hieß es warten 😉 aber auf so eine Ankunft, wartet Mann gerne. Pünktlich mit 15 Minuten Verspätung war dann auch der ICE auf einem anderen Gleis als angekündigt da 😀 Nach einigem Suchen habe ich dann Susi auch gefunden, denn es gab natürlich verschiedene Abgänge vom Gleis in den Bahnhof! Selbstverständlich habe ich Susi in der Domstadt Köln willkommen geheißen. Natürlich habe ich Susi ihr Gepäck übernommen, denn nun hieß es zügig zum Parkplatz um nicht noch ein Knöllchen zu bekommen, denn 6€ in der Stunde Parkgebühr ist schon heftig genug. Aber die Zeit für ein paar Blicke auf den imposanten Kölner Dom blieben Susi in jedem Fall. Alle Dinge verstaut, Abfahrt und uns durch die Rush Hour von Köln gequält, dabei hatte Susi aber genügend Zeit sich schon einen ersten Eindruck von Köln zu machen. Direkt stellte meine charmante Begleitung einige Parallelen zu Ihrer Heimatstadt Wien fest, vor allem was den Verkehr angeht! Nach 9 Kilometern und fast einer Stunde Fahrzeit kamen wir dann am Hotel an, nun hieß es einchecken und dann aufs Zimmer um sich für den Abend rauszuputzen.

Punkt 20 Uhr klopfte dann meine Zimmernachbarin Susi bei mir an und war doch sehr ehrstaunt über meine Verwandlung, denn vor Ihr stand dann ein Gentlemen im schwarzem Anzug, mit schwarzem Hemd und Lackschuhen! Aber auch Susi hatte sich sehr fein und elegant gekleidet 😀 So konnte nun auch der Abend beginnen…..mit einem edlen Glas Wein stießen wir zuerst auf das 3jährige von hot and more an. Schon vor dem Essen haben wir uns dann ausgetauscht und über Möglichkeiten der Zusammenarbeit gesprochen! Es war ein sehr interessantes und angeregtes Gespräch. Zur Stärkung und als Einklang des Abends haben wir beide uns für ein Steak mit Kroketten und verschiedenen vegetarischen Beilagen entschieden. Das Essen war mehr als gut und zusammen mit dem Wein war es ein sehr guter Start in den Abend. Nebenher haben wir dann auch Details für das Shooting am nächsten Tag besprochen!
Da es nach dem Essen doch noch recht früh am Abend war, haben wir uns entschlossen auf einen Sprung in die Stadt zu fahren um etwas das Nachtleben zu genießen, natürlich mit Rücksicht auf das folgende Shooting! Taxi stand schon parat, also ab in die City 😀 Da Diamonds are the best friends der Frauen sind, haben wir uns stilgerecht für den Diamonds-Club auf dem Hohenzollernring entschieden 😀 Angekommen im Club haben wir dann natürlich bei einem Glas Sekt und heißen Beats das Jubiläum von hot and more gefeiert! Dann noch etwas das Tanzbein geschwungen und einfach Spaß und Freude genossen 🙂 Gegen Mitternacht haben wir uns dann wieder auf den Weg in unser Hotel gemacht 😉 An unseren Zimmern angekommen, habe ich mich bei Susi für den tollen Abend bedankt und sie mit einer freundschaftlichen Umarmung in die Nacht verabschiedet! Dann noch schnell duschen und schlafen, damit ich für das Shooting am Freitag gut gerüstet und fit war!!

Hoffe euch hat der Bericht von Tag 1 mit Heisse Susi gefallen!!?? Schon bald kommt der Bericht vom Shooting mit Susi. Wenn euch dieser Bericht gefallen hat, würde ich mich sehr über einen Daumen hoch und einen Kommentar als Feedback von euch freuen 😀 Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit und bleibt mir und hot and more stets treu 😉

2 Antworten

  1. 9 km in einer Stunde? Wart ihr mit der Rikscha unterwegs?
    Ok , der Kölner Verkehr is bekannt …. mal gespannt was du über Tag 2 schreibst … die Details über das Shooting wecken Interesse ☺

  2. Susi

    Danke Thomas, war ein sehr netter erster Abend mit dir lg

Einen Kommentar schreiben