Thomas „ Karate Tommy “ Born

Aus aktuellem Anlass widme ich heute diesen Beitrag, einem der wohl schildernsten und bekanntesten Persönlichkeiten Hamburgs, Kiez-Legende Karate Tommy! Ohne Ihn ist vieles gar nicht denkbar gewesen, er prägte Hamburg und den Kiez.  Mein Portrait über Thomas „ Karate Tommy “ Born beruht aus rein journalistischer Recherche und nicht aus eigenen Kontakten in der Rotlichtszene oder dem Kiez! Aber ich verfolge scheine Schaffensweg schon seit einiger Zeit, denn Karate Tommy ist nicht nur Kiez-Kult, sondern auch einer der bekanntesten Filmbösewichte der Republik. Thomas Born ist eine lebende Legende und die meisten kennen ihn eigentlich nur als Karate Tommy! Als uns von Hot and more aus Insiderkreisen die Nachricht seines Herzinfarktes ereilte, sahen wir uns zum Handeln veranlasst, über Tommy zu berichten. Wir sind ein Erotik-Blog und Hamburg, der Kiez, das Rotlichtmilieu und Karate Tommy sind ein wichtiger Teil davon! Tommy Du bist ein Kämpfer, Du wirst auch diesen Kampf gewinnen!

Der Anfang zur Legende
Geboren wurde Tommy wie Ihn alle nennen am 23. Oktober 1951 in Hamburg im Sternzeichen Waage! Im Alter von nur 13 Jahren trat Tommy dem Polizeisportverein bei um Judo zu erlernen. Was damals noch niemand ahnte, dieses war der Anfang, was Ihn letztendlich zu der größten Legende des Kiezes machte. Nach seinem Umzug in die StadtThomas „ Karate Tommy “ Born der König von St. Pauli der Reeperbahn nach Hamburg, errang Thomas schon im Alter von nur 19 Jahren, den schwarzen Gürten in Judo! Viele wissen vielleicht gar nicht, dass er zeitweilig sogar Mitglied des Olympia-Teams war. Er gehört schon im jungen Alter zu den Besten! Mittelmaß war nicht das Bestreben von Thomas Born, denn Mittelmaß, sind die Verlierer hinter der Elite, so die Auffassung von Karate Tommy. Starallüren waren ihm aber fremd, er war stets Kumpeltyp. Aber Tommy strebte nach mehr und erlangte noch vor seinem 20. Geburtstag auch den Schwarzen Gürtel in Karate!

Da er natürlich nicht dumm war, absolvierte er dann auch neben dem Kampfsport, sein Abitur und schloß sich der Fallschirmjägertruppe der Bundeswehr an. Er wollte bei allem was er tat oder anfasste der Beste sein. Seine erste Kampfsportschule eröffnete Tommy dann im Jahre 1976! Der Kampfsport und Judo brachten ihm auch die ersten Lorbeeren ein. Tommy wurde sogar Deutscher Meister im Judo wie auch im Karate! Beim Judo errang er im 2. Dan den Titel und im Karate mit dem 5. Dan. Thomas Born hatte sowohl das Gen als auch den Willen großes zu erreichen. Diese Titel im Wettkampfsport, waren nur der Anfang, von seiner Karriere! Zur gleichen Zeit errang er dann sogar europäische Titel, die Ihm u.a. auch die Lorbeeren des Vize-Europameisters in Kickboxen einbrachten. Diese Titel brachten Karate Tommy dann aber auch viel Aufmerksamkeit und in den Fokus der Medien. Thomas Born der Weg vom Kampfsport zur Kiez-Legende!

Umschwung und Einstieg ins Milieu!
Mitte der 70er Jahre kommt die Große Wende, denn nicht nur Kampfsport beherrsch das Leben von Karate Tommy! Es ist auch der Umschwung auf dem Hamburger Kiez, der Reeperbahn! Einer der wohl berühmtesten Sätze die man in Verbindung mit Thomas Born kennt: Ich bin nicht zum Kiez, der Kiez kam zu mir! Tommy hatte sicher nicht die platzmäßig größte Kampfschule, aber sie zeichnete sich durch eine emens hohe Leistungsstärke aus, das sprach sich natürlich sehr schnell rum. In nur kürzester Zeit etablierte sich die Kampfschule von Karate Tommy dermaßen, dass letztendlich der komplette Bereich 4 ( St. Pauli ) bei Ihm trainieren wollte. Er ist GUT, er ist der BESTE in diesem Bereich, daher bekam er auch den Ruf „ Da geht man hin, wenn manDer König von St. Pauli Karate Tommy Kampfsport lernen und trainieren will “. Fortan gab sich bei Karate Tommy die Elite die Türklinke in die Hand!

Es war über Kurz oder lang kein Wunder das sich die Nutella-Gang an Ihn wandte, ihn unbedingt in Ihrem Verbund haben wollte. Sie wollten Karate Thommy zur Geschäftskontrolle aber vor allem zur Kontrolle der Abteilung Streß! So kam es dann auch, immer wenn Gefahr in Verzug war, klingelte dann das Telefon bei Thomas, er regelte die Probleme dann auf seine Art. Viele wollten sich natürlich damit profilieren den Master of Kampfsport zu besiegen…..es gelang natürlich keinem von Ihnen! „ Born erledigt sie alle “! Selbst die Probleme mit den Sizilianern wurden schnell und fachlich geregelt, denn es ist sein Gebiet…. auch sein Revier….sein Wohnzimmer….sein Schlafzimmer, hier bestimme ich und niemand sonst! Wenn ich hier weggehe, habe ich verloren auch für mich selber und so gab es immer nur einen SIEGER!!! Dieser Sieger war und ist immer Karate Tommy gewesen, egal wie schwierig die Situation auch immer war, Tommy war Gesetz!

So war es dann auch nicht verwunderlich, dass die Nutella-Gang und die rivalisierende GMBH das Revier auf dem Hamburger Kiez kontrolliert haben! Beide wollten sich natürlich gegenseitig den Rang ablaufen, auch wenn man sich eigentlich sehr gut verstanden hat! Die Nutella`s um Karate Thommy zeigten natürlich Ihre Präsenz in schnellen und teuren amerikanischen Limousinen! Wenn es Probleme zwischen den Gangs gab, wurden diese selbstverständlich ohne Polizei geregelt, Probleme dieser Art wurden auf dem Kiez mit den Fäusten geklärt! Kopf und Vorstand der Nutellas waren vor allen Klaus Barkowsky „ Der schöne Klaus “ und Thomas Born „ Karate Tommy “. Erst nach der Schießerei und dem Attentat auf Tommy am 22. Oktober 1982, bei dem zwei Nutella-Mitglieder ums Leben kamen, erlangte Tommy bundesweite Bekanntheit! Bei dieser Schießerei auf dem Kiez zog sich Thomas Born schwerste Verletzungen Bauch- u. Unterarmbereich zu. Nach seinem Rückzug aus dem Milieu wurde er zum Medien-Star!

Schocknachricht Herzinfarkt!
Karate Tommy war in seiner Jugend und Anfangszeit schon eine Art Sunnyboy, er erinnert dabei sehr an den Kult-Detektiv Magnum. Aber vor allem hat er es zu einer Kult und Identifikationsfigur geschafft, er ist schlicht und einfach ein Star zum Anfassen. Er ist nicht unnahbar und für seine Fans auch immer antastbar, keiner mit Star-Allüren. Sein Revier ist und bleibt der Kiez und man hat Ihn auch sehr oft zum Feiern auf der sündigenEine Legende vom Kiez Karate Tommy Meile angetroffen! Für viele war es ein Schock…..als man vor wenigen Tagen aus den Medien erfahren hat, das Thommy einen schweren Herzinfarkt erlitten hat. Nun wartet auf Ihn sein größter Kampf! Aber Thommy ist ein Kämpfer und ich und viele andere sind sich da sehr sicher, er wird auch diesen Kampf gewinnen! Thommy ist ein Siegertyp…..denn er hat einen Mordanschlag sowie einen Machetenangriff überlebt! Warum sollte Tommy er also nicht auch diesen Kampf gewinnen!!??

Für Hamburg war es eine Schocknachricht, mit der Bekanntgabe, des Herzinfarktes von Thomas Born. Uns von hot and more erreichte diese Eilmeldung mitten in der Nacht und veranlasste uns direkt zu handeln! Es war wie ein Stich ins Herz für die Bevölkerung von Hamburg, aber vor allem für St. Pauli, denn Thomas Born ist eine lebende Legende. Viele der ganz großen von Kiez sind schon nicht mehr unter uns! Erst vor wenigen Jahren ist Kiez-Legende Stefan Hentschel aus dem Leben getreten. Stefan wählte in „ Der Ritze “ den Freitod, es war ein Schock für den Kiez und das Rotlichtmilieu in Hamburg. Daher ist der Kampf um Leben und Tod von Karate Tommy umso mehr ein Schock für die Szene. Es wäre eine Katastrophe für den Kiez! Schließlich ist Thomas Born doch der Letzte und Größte vom Kiez. Die Stadt Hamburg hält inne und betet zusammen mit dem ganzen Kiez.

Medien, TV und großes Kino
Es gibt nicht nur den Thommy den man vom Kiez kennt, NEIN es gibt auch den TV-Tommy! Nach dem es Ende der 80er und Anfang der 90er sehr ruhig um ihn geworden war, stieg er Mitte der 90er wie Phönix aus der Asche zurück ins Rampenlicht. Aber in einer ganz anderen Art und Weise wie man es gewohnt war, denn er avancierte plötzlich zum Medien und TV-Star. Man konnte Thommy auf allen Kanälen der öffentlichKiez-Legende Karate Tommy Rechtlichen und auch der Privaten finden. Aber auch im TV blieb er seiner Rolle treu, wenn auch immer mit Charme und Sympathie, denn er ist ja nach wie vor ein Strahlemann, ein Kerl mit harter Schale aber einem doch auch weichen Kern!!!! Das Highlight seiner TV-Karriere schlecht hin ist und war wohl seine Rolle von 1998 bis 2001 in dem Straßenfeger vom Hamburger Kiez „Der König von St. Pauli“.

Thomas ist ein Hamburger Junge und sein Herz ist fest mit St. Pauli, dem Kiez und dem Rotlichtmilieu verwachsen. Hamburg ohne Karate Tommy, wäre wie Paris ohne Eifelturm, oder Athen ohne Akropolis! So ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass sich das Leben des ehemaligen Zuhälters und Kampfsportlers in seinen Rollen wiederspiegelt. Denn auch seine Rolle in der TV-Serie „ Die Rote Meile “ spielt auf dem Hamburger Kiez! Er ist aus Hamburg quasi gar nicht wegzudenken. Rollen wie z. B. in „ SK Kölsch “ mit Uwe Fellensiek oder „ Der Clown “ mit Sven Martinek außerhalb Hamburgs waren schon selten! Man konnte Tommy dann auch in „ Der Ausbruch “ , und „ Großstadtrevier “ an der Seite von Jan Fedder bewundern. In Wilsberg oder in Stan Becker an der Seite von Heinz Höenig! In seinen TV-Rollen hat er sich präsentiert, wie Millionen seiner Fans Karate Tommy lieben.

Auf diesem Wege wünsche ich und hot and more unsere deutschen Kiez-Legende Thomas „Karate Thommy“ Born alles GUTE für seinen Kampf und hoffen auf schnelle Genesung! Und vielleicht will es das Schicksal es ja auch einmal das man sich dann einmal persönlich begegnet! Alles GUTE und bis bald Tommy und denke daran: Auf St. Pauli brennt noch Licht, da is noch lange noch nicht Schicht!!

Bildquelle:

Titelbild: Spiegel Online
Foto-1: R. Bald
Foto-2: Udo Lindenberg

Foto-3: Klaus Breitenreicher
Foto-4: Florian Quantd

9 Antworten

  1. EurofighterS04

    Tommy KEEP on FIGHTING !!! DU gewinnst den Kampf und Blog @ hot and more ist so GEIL wie Thommy´s Revier Kiez und rote Meile ♡♡ 😀 😀 Weiter so !!!!

  2. Stefan Ochtrup

    König der sündigen Meile kämpf und sieg 🙂

  3. 69geile-hexe69

    Gute Besserung Tommy 🙂

  4. Lolo-Girl Berlin

    Wat ne geile Sau der Tommy Born, wünsch viel Kraft und Gute Besserung!!!!
    @ hot and more Blog des Jahres 😀 😀

  5. Lady DeLuxe Cologne

    Et hätt noch immer jot jejange 🙂 Jood Brung Tommy!!
    PORNO euer Blog hot and more 🙂 wigger su 🙂

  6. RoteMeile69

    Guade Besserung und du schaffsch des Tommi 🙂 Beschdr Blog evr 🙂 informativ, inderessand und nedd so inhaldslos wie vo andere sinn 🙂 Led’s go hod and more 🙂

  7. NeleKroll1989

    Gueti Besserig Karate Tommy 🙂 du bisch des schaffe !!!! I gohsch dä geilschtä Blog d` ich sit läng im Bereisch Erotik gsee han

  8. Tyra Ho-Ming-Park

    The Spirit Never Dies 😉 R.I.P Tommy 🙁

  9. Stefan Mann

    Ruhe in Frieden Tommy !!!

  10. […] „Ich bin nicht zum Kiez – der Kiez kam zu mir!“ […]

Einen Kommentar schreiben