Karate Tommy – The Spirit Never Dies

Erst am Sonntag erreichte uns plötzlich und unerwartet die schockierende Nachricht vom Herzinfarkt von Karate Tommy! Seit Sonntag lag er im UKE in Hamburg im Koma. Ihm fehlte nichts, er wirkte fit und plante sogar wieder einen harten Kampf…..so die Aussage vom „ schönen Klaus “ Barkowsky und auch ehemaliger mächtiger Boss der Nutellas! Familie und Freunde aber auch der Kiez und viele Hamburger zitterten um das Leben von Tommy. Alles zittern und beten hat aber nichts geholfen! Thomas Born verstarb am Freitag an den Folgen seines Herzinfarktes! Wieder einer der GROSSEN der viel zu früh von uns gegangen ist! Man kann es nicht begreifen und verstehen, man kann es leider nur akzeptieren! Viele der ganz großen sind zu früh von uns gegangen. Das einzige was uns, der Familie und den Freunden bleibt…..sind die Erinnerungen. Vielleicht ist es ein Trost, aber eines ist ganz sicher: The Spirit Never Dies Tommy!

Erinnerungen leben weiter
Eines kann uns niemand nehmen, das sind die zahlreichen Erinnerungen, auch in den vielen Stunden der Unterhaltung bleiben uns Karate Tommy erhalten. Wir sind unendlich dankbar für dieses Geschenk! Unvergesslich wird auf ewig seine Rolle in der König von St. Pauli bleiben! Aber auch all seine vielen anderen Rollen werden uns im Gedächtnis haften bleiben. Ob es „ Die Rote Meile “ ist oder aber auch Großstadtrevier, Der Clown, SKKarate Tommy – R.I.P. - The Spirit Never Dies Kölsch und all die vielen anderen Rollen, in denen Karate Tommy, mitgewirkt hat. Aber derzeit, herrscht einfach nur riesengroße Trauer, über den Verlust, eines sehr warmherzigen Menschen. Über dem Kiez schwebt eine große schwarze Wolke die Trauer trägt und weint. Auch wenn Tommy nicht mehr aktiv im Tagesgeschäft des Kiezes war, er war stets präsent, auf der Meile der Lust! Er war dem Kiez stets treu, denn der Kiez war und bleibt seine ewige Liebe und Heimat!

Aber in diesen Momenten der Trauer, sind unser Gedanken bei der Familie, seinen Freunden und denen die ihn verehrt und geliebt haben! Seiner Partnerin, den Söhnen und Freunden wünscht hot and more für diese schwere Zeit des Trauerns und Leides viel Kraft und Stärke! Die Trauer mag mit der Zeit weichen und lindern, aber die Liebe im Herzen derer die Ihn vermissen, wird in der Erinnerung weiterleben. Auf diesem Wege möchte ich der Familie meine aufrichtigste Anteilnahme übermitteln! Wer einen Blick in seine Biographie wirft und liest, der weiß eine Legende ist von uns gegangen! Eine Stadt und der Kiez trägt Trauer! Man merkt dann aber auch schnell, dass Karate Tommy mehr als nur ein Leben hatte! Wenn eine Katze 7 Leben hat, wie viele Leben hat dann wohl Tommy!!??? Leider wohl nicht genug, denn seinen letzten Kampf hat er nun verloren. Wir werden dich auf ewig im Herzen tragen!

Die Besten sterben jung
Sein Leben war ein Leben auf der Überholspur und ständig am Limit und Kämpfer für das was ihm wichtig war! Man kann auch getrost sagen „ Karate Tommy war ein Siegertyp “ und ist dabei dem Teufel das eine oder andere Mal auch dem Tod von der Schüppe gesprungen. Schon 1982 hat man geglaubt, dass Tommy bei dem historischen Attentat, dem Tode geweiht war. Er hat gekämpft, denn er wollte nicht sterben, aber wer will auch schon so früh sterben!? Denn zu diesem Zeitpunkt war Karate Tommy gerade mal 31 JahreKarate Tommy – The Spirit Never Dies - R.I.P alt! Aber immerhin kann Thomas Born sagen „ Grundpfeiler der großen Zeit von der Reeperbahn und vom Kiez gewesen zu sein  “. Nur wenigen ist es gelungen zur Legende zu werden, Karate Tommy ist dieses sogar mit Charme und Herz gelungen, er war das Herz von St. Pauli! Niemand wird Tommy daher jemals wieder vergessen!

Er ist gekommen als ein junges Greenhorn namens Thomas Born und mit der Nutella-Bande hat sein Aufstieg begonnen! Aus dem Thomas Born ist Karate Tommy geworden. Das Leben waren die schönsten und geilsten Frauen der Republik…..gepaart mit fetten Ami-Limousinen, Rolex, Reichtum, Macht und Einfluss. Tommy hat die Goldene Zeit des Kiezes mitgeprägt und ist Schritt für Schritt zu einer Legende geworden! Wie heißt es in einem Titel von Ted Herold so schön „ Die Besten sterben jung “. Es ist nicht tröstend, aber Karate Tommy, gehörte definitiv zu den Besten, dass er so früh von uns gehen musste schmerzt. Viele Kiez-Größen gingen schon lange vor ihm, die verbliebenden werden immer weniger. Von denen die die Reeperbahn mit geprägt haben, verblieben nun ledentlich nur noch sehr wenige, namhafte Größen. Die letzten Mohikaner sind Klaus Barkowsky „ Der schöne Klaus “, Carsten Marek „ Die Ritze “ wie natürlich auch Kalle Schwensen!

Niemals geht man so ganz……
……irgendwas von dir bleibt hier! Jeder hinterlässt seine Spuren und Meilensteine! Die Spuren von Karate Tommy werden sehr tief sein, er hat den Kampfsport, die Reeperbahn und den Kiez, in Hamburg sehr geprägt. Der Kiez, Hamburg und auch wir von hot and more werden dich nie vergessen. Du lebst in unseren Erinnerungen, Gedanken und auch dem erlebten weiter! Auch wenn sich St. Pauli im Wandel der Zeit und über die Jahrzehnte verändert hat, nicht mehr das ist was es einmal war, so bleibt St. Pauli Kult! Der Kult von St. Pauli wird niemals sterben, denn es ist und bleibt, die berühmteste Amüsiermeile der Welt! Der Name trägt seine Botschaft in die ganze Welt, auch darum findet man Gäste und Besucher, von allen Kontinenten dieses Erdballs. Die letzten Trapper werden immer knapper, aber auf St. Pauli brennt noch Licht, da ist noch lange noch nicht Schicht!

Wer nun seine Trauer hier in Worte fassen will, seine Gefühle ausdrücken möchte oder aber der Familie und auch den Freunden kondolieren möchte, kann dieses auch HIER in den Kommentaren ausdrücken und auch zeigen!

1 Antwort

  1. Helden sterben nie und Ruhe in Frieden Thommy mein Held 🙁 🙁

Einen Kommentar schreiben