Stichvisite von hot and more mit Kitty Core in der Stichfabrik

Gut Ding will Weile haben und muss reifen, damit das Ergebnis den persönlichen Erwartungen entspricht, daher heute die Reportage meiner Zusammenarbeit mit Kitty Core! Es war eine sehr interessante und lustige Reise ins Saarland zur Stichfabrik. Gut vorbereitet und On The Road zur Premiere der Reportage zu Stichvisite Richtung Saarlouis. Sowohl bei Kitty als auch bei mir, war die Vorfreude sehr groß, denn es war die erste Zusammenarbeit mit der verrückten und crazy Kitty Core! Selbstverständlich nutzen wir die Zeit um uns näher kennenzulernen aber auch über die Arbeit und Business!! Manchmal ergeben sich Dinge, die man im Vorfeld, nicht einmal im Ansatz gedacht hätte. Kitty Core war begeistert von dem Konzept und Idee, einer Reportage bei einer Tattoo-Sitzung, mit hot and more. Wir von hot and more, geben euch zudem auch einen  Einblick in die Arbeit eines Tätowierers und in die Welt der Kitty Core! Now Let´s Go Crazy!

Stichfabrik: Kunst, Philosophie und Style!

Der eine oder andere, wird sich nun fragen, wer oder was ist Stichfabrik Tattoo Saarlouis genau?! Aber dafür sind wir ja da, um euch einige wichtige Facts und Infos, zu dem noch sehr jungen und innovativen Tattoo-Label zu geben. Stichfabrik das sind  Denis Decker und Ralf Maas, wie seit kurzem, zur Verstärkung auch eine kreative Azubine. Aus privaten Freunden, wurden im Januar 2015 auch Geschäftspartner. Die Leidenschaft zu der KunstKitty Core rockt die Stichfabrik auf der Haut ist beiden seit vielen Jahren gegeben. Dieses war der Anstoß aus der Leidenschaft ein Business zu machen und somit war die Grundidee der Stichfabrik geboren. Denis und Ralf verkörpern die Tattoo-Kunst tief unter der eigenen Haut! Auch wenn Tätowierer kein offizieller Lehrberuf ist, haben beide doch eine fundierte Ausbildung. Ralf der alle Tattoomotive selber entwickelt, ist gelernter Webdesigner, mit Abschluss. Denis ist ausgebildeter Speditionskaufmann….hat aber nach der Ausbildung direkt als Tätowierer durchgestartet!

Im Herzen der Kleinstadt Saarlouis hat die Stichfabrik auf 80 qm ihr Kreativzentrum aufgebaut und etabliert. Eine Mischung aus Modern und Barock bestimmt das Interieur. An aller erster Stelle stehen die Einhaltung von Sauberkeit, Sterilität und Hygiene! Stylischer Wartebereich und ein Arbeitsbereich, der blinkt und blitzt vor Sauberkeit, der Kunde soll sich wohlfühlen. Neben Tattoos, kann man sich in der Stichfabrik, auch Piercings stechen lassen. Zur Kundschaft zählt unter anderem auch Prominenz wie Julia Jasmin Rühle aka. JJ aus „ Berlin Tag und Nacht “ , Kitty Core, Fitness- u. Tattoo-Model „ Vanessa Louis “, Mister Tattoo Germany 2016 Phil Köhl oder auch MeryyCheryy! Eine fachkompetente Beratung, Umsetzung und stechen der Tattoos mit modernster Technik, sorgen für zufriedene und steigende Kundenzahlen! Flexibel ist Stichfabrik auch, was Stil der Tattoos angeht. Die Palette der Stils reicht von Newschool, Oldschool, Flora, Schriften oder Religion, Black-and-Grey, Traditional, Neo-Traditional, Dot-Work, Watercolor, Traditional und auch Mandala!

Kitty Core und die etwas andere Tattoo-Sitzung

Die erste Folge von Stichvisite, in der Stichfabrik Saarlouis, sollte vom ersten Moment an etwas ganz besonderes werden! Dieses wird es aber auch trotz der anfänglichen Startschwierigkeiten werden! In diesem Fall ist aus einer Zwangssituation, schlicht und einfach die bestmögliche und bessere Option geworden, denn Kitty Core ist Profi in jeder Hinsicht. Eigentlich war die erste Folge mit MeryyCheryy geplant, eine Absage über Dritte da fehlen mir die Worte, Grund der Absage ist Urlaub, der Grund ist wohl eher weil ich mit Sharon Phoenix geshootet habe. Dieses habe ich übrigens schriftlich! Bei solch einem Grund der Absage kann ich nur mit dem Kopf schütteln! Wir von hot and more sind aber flexibel und kreativ, um eine geplante Reportage, nicht canceln zu müssen. Im Nachhinein könnte man sagen, die Absage, war für uns von hot and more das Beste was uns wohl passieren konnte.

Ankunft und Empfang mit Stil

Nach 6 unterhaltsamen Stunden, etwas verspätet, kamen wir bei strahlendem Sonnenschein an der Stichfabrik Saarlouis an! Wenn Engel reisen, kann die Sonne nur strahlen. Empfangskomitee in Person Ralf Maas und Denis Decker stand parat, übernahmen unser Gepäck, leiteten ums über den Roten Teppich zum Empfang. Wir wurden sehr herzlich empfangen und gefragt, ob wir eine angenehme Anfahrt hatten! MitKitty Core mit Denis Decker und Ralf Maas von der Stichfabrik! einem Sektchen und einem lockeren Plausch brachte man sich in Stimmung. Natürlich wurden dann auch die ersten Details geklärt!  Wichtigster Punkt, war dabei natürlich, wo und in welcher Größe das neue Tattoo platziert werden soll. Die Stimmung war locker und entspannt…...so lässt es sich ja bekanntlich am besten arbeiten!!! Kitty und Denis ( Tätowierer ) einigten sich, dass man das Tattoo, an der Unterbrust stechen wird. Aber allzu viel Alternativen, hatte man nicht mehr, bei der Vielzahl von Tattoos, auf der zarten Haut von Kitty Core!

Selbstverständlich hatte Ralf der kreative Kopf und Designer der Tattoo-Motive auch schon zwei richtig geile Entwürfe vorbereitet. Die Designs wurden EXCLUSIV nach den Vorstellungen und Wünschen von Kitty angefertigt! Ich muss schon sagen: „ Mit diesen Kreationen hat Ralf richtig einen rausgehauen “ Die Vorlagen waren nicht nur hot and more, sondern eher delicious und so verdammt nasty! Mehr will ich hier dazu noch nicht sagen…..lasst euch einfach überraschen. Die Vorentwürfe waren schon sehr nahe an der Perfektion. Die letzten Feinabstimmungen und ein paar winzige Änderungen haben Kitty, Denis und Ralf, recht schnell auf die endgültige Version geändert! Bei dem Design, welches wenig später in Kittys Haut gestochen werden sollte, war Kitty mehr als begeistert! Das Motiv hätte auch unter dem Motto „ Gestört aber trotzdem Geil “, stehen können, einfach nur typisch Kitty Core! Trotz allem kann ich sagen: „ Kitty hat das Herz an der richtigen Stelle “.

Barock, Flair und Bunte Farbe auf zarte Haut

Schon von der ersten Minute an war ich begeistert vom stilvollen Barock-Ambiente und dem für mich sehr außergewöhnlich eingerichteten Tattoo-Studio. Die Mischung aus klassisch-alt und modern aber vor allem liebevoll im Detail eingerichteten Geschäfts- u. Arbeitsräumen machen auf mich und Kitty Core einen bleibenden Eindruck! Der Wartebereich mit einem schweren und samtigen Sofa und Sesseln eingerichtet, versüßtKitty Core locker und entspannt bei der Stichvisite von hot and more! einem die Wartezeit. Der Arbeitsbereich von Designer Ralf außergewöhnlich gestaltet, mit einer alten Spiegeltür, die zu einem Schreibtisch der besonderen Art umgestaltet wurde. Der Arbeitsbereich von Tätowierer Denis modern und sehr organisiert aber auch strukturiert eingerichtet. Neben der nötigen Hygiene ist dieser aber auch steril und modern in schwarz und weiß eingerichtet. So macht die Arbeit sicher auch bei längeren Sitzungen Spaß! Kunde ist König, sich nur wohlfühlen, denn in der Stichfabrik ist der Tätowierbereich in jeder Hinsicht vorbildlich sauber und auch absolut hygienisch gehalten.

Während Ralf die Vorlage für Miss Kitty Core vorbereitet hat, hat Denis seine Arbeitsgeräte und Farben für die Sitzung in Position gebracht. Nun war Präzisionsarbeit angesagt! Erst schwang Kitty Core ihre scharfen geilen Kurven auf die Liege und machte es sich bequem. Dann alles schön desinfizieren, damit die Vorlage für die Sitzung, an der richtigen Stelle platziert werden konnte. Dieses war im wahrsten Sinne des Wortes Präzisionsarbeit! Nach einigen Minuten und Ansichten aus den verschiedensten Winkeln war es vollbracht. Die Vorlage unter den mehr als geilen Kurven von Kitty Core war platziert. Für mich war es beeindruckend wieviel Arbeit es ist, bevor die eigentliche Arbeit, des Tattoo stechen starten konnte! Dieses zeigt aber nur mit wieviel Akribie und Sorgfalt in der Stichfabrik Saarlouis gearbeitet wird. Das ist gut so, denn so, werden schließlich Entzündungen, Krankheiten und andere Unannehmlichkeiten vermieden. Tattoo soll schließlich lebenslang Freude und Visitenkarte auf einem Körper sein!

Auch wenn das Label Stichfabrik noch sehr jung ist…..sind die Arbeiten, Arbeitsweise aber vor allem die Tattoos die Visitenkarte der Stichfabrik! Die Körperkunst der kreativen Köpfe Denis Decker und Ralf Maas by Stichfabrik sind wohl auch aussagekräftig genug und zeigen die Liebe zum Tattoo. Sie verkörpern dabei Körper, Kult und Kunst und das in einer sehr stylischen Art und Weise. Man wird sicher noch viel von diesem jungen Label hören, aber schon jetzt rocken sie die Events und Conventions der Region und des Landkreises! Die Aufregung stieg auch bei Kitty von Minute zu Minute, denn ihr letztes Tattoo ist schon so einige Jahre her. Gerade darum wird auch dieses Tattoo nicht nur für Kitty Core besonders, sondern auch für die Stichfabrik, denn soooo hochrangige Erotik-Prominenz hatten sie noch nie unter der Nadel! Stichvisite von hot and more mit Kitty Core in der Stichfabrik in Saarlouis das spricht für Erotik Pur!

Tattoo-Sitzung mit Kitty Core

Nun konnte es auch endlich losgehen, dass die bunte Farbe auf den heißen kurven, von Kitty Core verewigt wurden. Es ist schon schön, als Mister hot and more, in der ersten Reihe alles im Detail beobachten zu können! Die Vielzahl der Tattoos von Kitty ist schon der wahre crazy Wahnsinn. Ob Grüße aus dem Osten, das Ostsandmännchen, Hallo Kitty, Totenkopf oder der SpongeBob, alles ist auf den scharfen Kurven von Kitty verewigt. Nun wurde dann ihre eigene XXX unterhalb ihrer mördergroßen Silikon-Brüste verewigt. Die Stimmung war natürlich locker und gelöst….nur Kitty war nicht so ganz gelöst, ihr letztes Tattoo ist 2,5 Jahre her. Das Ergebnis wird in jedem Fall entschädigen. Denis arbeitet mit modernster Technik ( Cheyenne Hawk Pen ), da es weniger schmerzhaft ist, Farben nur Made in Germany und auf natürlicher Basis. Je länger die Sitzung dauerte umso gelöster frecher wurde dann auch Kitty.

Mit 2-3 kleineren Pausen hat sich die Sitzung über 5 Stunden hingezogen. Aber eine solch lange Sitzung wird nur sehr selten an einem Stück gestochen. In Gesprächen habe ich dann das eine oder andere Geheimnis aus dem Leben der Kitty Core erfahren. Je länger dann aber die Sitzung dauerte sagte Kitty „ Es tut gar nicht weh, es kitzelt richtig, gut dass ich nicht kitzelig bin “. Aber ich denke ein wenig Schmerz gehört einfach auch dazu! Wie sollte es sein, Kitty hat natürlich jede Menge Selfies geschossen. Aber auch so haben wir Tätowierer Denis Decker bei der Arbeit am Tattoo von Kitty Core!jede Menge Content und Material für Social-Media produziert. Ihr dürft gespannt sein….aber auch für euch haben wir noch ein Special im Gepäck mitgebracht! Kitty hat während der Sitzung ohne Punkt und Komma geredet und Denis der Schweiger, ganz konzentriert und fixiert, gearbeitet! Wie sollte es anders sein, Kitty Core, war während der kompletten Sitzung mehr als aktiv!

Für mich war es aber auch interessant während so langer Zeit Kitty zu beobachten. Man kann aus der Mimik, Gesten aber auch aus den Worten und Gesprächen lesen und jemanden richtig kennenlernen. Es war schön über diesen Zeitraum mit Kitty zu reden und ich muss sagen „ Ich habe die wahre Seite der Kitty Core kennengelernt “ Sie hat sich mir sehr authentisch und Frau mit Herz gezeigt, die zwar eine lockere Zunge hat, aber auch kein Blatt vor den Mund nimmt. Gerade das zeichnet Kitty Core wahrscheinlich aus, denn dieses ist im 21. Jahrhundert, im Porno-Business mehr als nur selten. Keine Schauspielerin und die nur ein Selbstmensch ist und sich in den Vordergrund stellen muss. Selbstbewusst ohne ein Arschloch zu sein und trotz allen auch und doch Professionalität pur! Kitty Core gestört, aber trotzdem geil und dazu ein liebenswerter Mensch und Frau, aus dem so wilden und freizügigen Osten!

Eine Rose der ganz besonderen Art

Nach über 5 Stunden war es dann endlich vollbracht, das Prachtstück von Tattoo, strahlt im Glanze der geilen Kurven auf der zarten Haut von Kitty Core. Noch ein paar pflegende Griffe um die gereizte Haut zu desinfizieren und Pflegebalsam zu schützen. Es ist eine Rose der besonderen Art geworden und die Stelle, wo sie nun strahlt, ist dafür perfekt gewählt worden. Es könnte auch eine Rose aus dem Garten Eden sein! Rose und Sünde miteinander verbunden, wenn das mal nicht hot and more ist! Wir alle und besonders Kitty the Core waren förmlich begeistert von diesem so geilen Ergebnis. Vom Gefühl würde ich sagen, es ist nicht die letzte Stichvisite von Kitty Core, in der Stichfabrik in Saarlouis. Es könnte also noch die eine oder andere Sitzung in naher Zukunft folgen. Etwas Platz zum Veredeln….ist doch noch auf dem Körper von Miss Core vorhanden!

Ein besonderer Tag und Erlebnis zugleich und positives Fazit

Für mich waren es unglaublich anstrengende 24 Stunden On The Road mit Kitty Core, zugleich auch ein Highlight 2017! Zugleich ist diese Zeit bei und mit Kitty und auch mit Denis und Ralf von der Stichfabrik Saarlouis….eine beeindruckende, interessante und aufregende Zeit. Habe einiges gelernt und neue Kontakte geknüpft und zugleich eine geile Zusammenarbeit genossen. So macht Zusammenarbeit einfach nur Spaaaaaß, denn das magische Wort heißt Teamwork! Natürlich hoffe ich euch mit meiner Reportage einmal mehr interessante Einblicke in die Arbeit von hot and more zeigen zu können. Sicher kommt noch die eine oder andere Reportage dieser Art! Würde mich nun natürlich sehr über ein Feedback von euch freuen! Hat euch der Report gefallen? Habt ihr selber Tattoos.....und wo? Also haut in die Tasten kommentiert….dürft auch gerne mal teilen! Euch meinen treuen Fans und Lesern…..nun noch einen ganz wundervollen entspannten Abend.

3 Antworten

  1. Andrea Lange

    Der Beitrag ist richtig super von Kitty Core 😀
    Mach weiter so 😉

    LG Andrea

  2. Tanja Bermes-Schäfer

    Tolle Aktion finde Euren Laden echt Klasse und würde mich freuen bei Eurem Gewinnspiel (Tattoo) mein erstes Tattoo zu gewinnen.

  3. Iris

    KittyCore „ Tattoo “ Feedback Du weisst genau ich finde Deine Arbeit toll und was Du schon alles geleistet hast trotz der Neider und Niederlagen ! bist Du ein Stehaufmännchen !!

Einen Kommentar schreiben